Aufrufe
vor 1 Woche

THEMENMAGAZIN NR.104 HEILBRONN-FRANKEN

  • Text
  • Digitalisisierung
  • Hettenbach
  • Umwelttechnologien
  • Lidl
  • Impfstoff
  • Blockchain
  • Branding
  • Employer
  • Logisoft
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Familienunternehmen
  • Heilbronn
  • Digitale
  • Speditionen
  • Mitarbeiter
  • Speditionsgewerbe
  • Etree
  • Deutschland
NR 104 | B2B Themenmagazin | Themen: EFFIZIENTE LOGISTIK IT • SPEDITIONSGEWERBE & LOGISTIK • FAMILIENUNTERNEHMEN • EMPLOYER BRANDING

VERBAND DES MITTELSTANDS

VERBAND DES MITTELSTANDS FOLGE 4 LOGISTIK UND MOBILITÄT Foto: www.depositphotos.com/denisismagilov Dass Verkehrswege und Verkehrsmittel sich in den nächsten Jahren drastisch verändern werden, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Selbstfahrende Autos und batteriebetriebene Antriebssysteme sind schon in der Entwicklung und geben eine Vorschau auf das neue Zeitalter. Die Schnelllebigkeit in der Mobilität wird oft genutzt, um stetig neue Tools oder Verfahren zu entwickeln, die diese noch einfacher und unkomplizierter machen sollen. Der BVMW berichtet regelmäßig über neue Innovationen im Bereich Logistik und Mobilität. So entwickelte beispielsweise Katrin Ruland vor drei Jahren eine App, mit der sich Umzüge ganz einfach organisieren lassen. Inspiriert wurde sie durch die Uber-App mit der sie vor einigen Jahren das perfekte Kundenerlebnis hatte. Sie adaptierte das Konzept auf den Umzugsprozess und gründete ein Dienstleistungsunternehmen, das Menschen beim Umzug nach Deutschland und in die ganze Welt unterstützen soll. Auf der Homepage des Bundesverband mittelständische Wirtschaft www.bvmw. de können unter dem Reiter „Themen“ noch weitere interessante Artikel unter anderem zu dem Thema Logistik und Mobilität eingesehen werden. Man kann sich aber auch direkt an einen der regionalen Ansprechpartner des BVMW wenden, so z.B. an Dr. Spitaler vom Kreisverband Heilbronn, der über bvmw-heilbronn.de zu finden ist. www.bvmw.de EDITORIAL DIE WICHTIGKEIT VON LOGISTIK- UND SPEDITIONS- UNTERNEHMEN Man stelle sich vor, es gäbe keine Logistik- und Speditionsunternehmen. Wie würde der Raum, in dem man sich gerade befindet, wohl aussehen? Höchstwahrscheinlich wäre er weitestgehend leer und große Supermarktketten würden sich nicht mehr vom Tante-Emma-Laden unterscheiden. Was könnte man dort einkaufen? Es gäbe wohl nur regionale und saisonale Produkte. Wären Supermarktketten dann überhaupt vorhanden? Das Auto, das Haus und die eigene Wohnung, die Gartengeräte – all dies war zu einem gewissen Zeitpunkt abhängig von einer perfekt funktionierenden Logistik, damit der Bau bzw. die Herstellung fortgeführt werden konnte. Logistik- und Speditionsunternehmen sind wichtiger als man im ersten Moment vielleicht denken mag. Sie sorgen dafür, dass Online-Shopping zu jedem Zeitpunkt möglich ist und auch die Produktion in Industrieunternehmen nicht stillsteht. Fast zwölf Millionen Sendungen machten sich in Deutschland im Jahr 2018 täglich auf den Weg zu ihrem Empfänger. Während der Pandemie hat diese Zahl im Jahr 2020 nochmals um rund 17 Prozent zugenommen, Tendenz weiter steigend. Das ergibt durchschnittlich etwa 53 Sendungen pro Einwohner und Jahr oder etwa eine Sendung pro Einwohner und Woche. Briefe hingegen werden im Zeitalter von WhatsApp, E-Mails & Co immer weniger versendet. In dieser Ausgabe des B2B Themenmagazins liegt der Fokus neben Logistik- und Speditionsunternehmen auf Familienunternehmen. Denn die erfolgreichsten Unternehmen in Deutschland sind familiengeführt. Erfahren Sie unter anderem, wie die logistische Abwicklung in hybriden Speditionen abläuft und warum familiengeführte Unternehmen die wichtigsten Umwelttechnologien prägen. www.b2bhnf.de Abbildung Titelseite: Mit der Software iLTIS der LogiSoft-S GmbH lässt sich die komplette Intralogistik einfach verwalten.

SPEDITIONSGEWERBE & LOGISTIK Foto: Logisoft-S LOGISOFT-S GMBH WIRD TEIL DER PROLOGISTIK-GRUPPE All-in-one Lösung für Intralogistik wird ausgebaut Unter dem Motto „lagern und bewegen, aber effizient!“ entwickelt und vertreibt die LogiSoft-S GmbH, Hersteller von Intra-Logistik-Software und Systemhaus für Logistikanwendungen aus Heilbronn, ihre eigene Lagerverwaltungssoftware iLTIS. Mit über 25 Jahren Erfahrung in der Logistikbranche ist das Unternehmen nicht nur Softwareentwickler, sondern auch Lösungsanbieter vom Konzept für effiziente Prozesse bis zum Einsatz sinnvoller Hardwarekomponeneten und bis zur Integration aller erforderlichen Softwarebausteine. Vorhandene Softwarewelten werden nahtlos eingebunden. Damit erhält der Kunde eine Komplettlösung, die die angestrebte Wirtschaftlichkeit erreicht und die Nutzererwartungen übertrifft. Nun hat die proLogistik GmbH + Co KG aus Dortmund das Unternehmen übernommen. Es bleibt jedoch weiterhin eigenständig. Die proLogistik GmbH + Co KG bietet als Systemhaus seit über 35 Jahren innovative Soft- und Hardwarelösungen für die Intralogistik. Mit über 800 weltweit realisierten Installationen steht sie für Effizienz im Bereich Lagerverwaltungssoftware und Materialflusssteuerung. Darüber hinaus entwickelt und fertigt das Unternehmen industrielle Hardware „Made in Germany“ – vom Staplerterminal über Industrie-PCs bis zum sprachgeführten Dialogsystem. Mit der Zugehörigkeit zur proLogistik Gruppe sind die Weichen für eine nachhaltige, zukunftsträchtige und langfristig erfolgreiche Entwicklung der LogiSoft-S gestellt. Alle Vereinbarungen und Verträge behalten ohne Einschränkungen ihre Rechtsgültigkeit. Alle Mitarbeiter wurden übernommen und die hauseigene Software iLTIS als Intra-Logistiksystem wird weiterentwickelt. iLTIS ist die einfach zu handhabende Software zur Verwaltung der kompletten Intralogistik, die auch als Stand-Alone-Anwendung eingesetzt werden kann. iLTIS spart Zeit und Ressourcen, nutzt Einsparpotentiale und erhöht die Prozesssicherheit. Durch die Bausteinstruktur ist iLTIS in der Lage, auch spezielle Anforderungen kostengünstig und flexibel umzusetzen. Entlang der kompletten Supply Chain von der Produktion, über die Lagerung und Distribution bis zu der Lieferung und bis zum POS bietet die Software schlanke mobile Systeme. Diese werden nach Bedarf mit Optimierungsfunktionen ergänzt. Die All-in-One-Lösung bietet neue Perspektiven für die Lagerverwaltung, das Staplerleitsystem, den Materialflussrechner und das Versandsystem. „Seit Anfang April sind wir, Jörg Sänger und Michael Wernado in der Geschäftsführung verantwortlich, um die Erfolgsgeschichte zukünftig gemeinsam weiterzuschreiben“ erläutert Jörg Sänger, Geschäftsführer der proLogistik Gruppe. LogiSoft-S Firmengründer Wolf-Rüdiger Schmidt wird künftig seine Expertise als Berater einbringen. www.logisoft-s.de Advertorial www.b2bhnf.de 3

B2B Themenmagazin

Über uns


Das B2B Themenmagazin erscheint monatlich zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen als Beilage in der Printausgabe der WirtschaftsWoche in Baden-Württemberg.