Aufrufe
vor 3 Wochen

THEMENMAGAZIN NR.107 HEILBRONN-FRANKEN

  • Text
  • Business
  • Mittelstand
  • Weiterbildung
  • Akademisch
  • Besteseiten
  • Sicherheitsagenda
  • Upstart
  • Startup
  • Campus
  • Hettenbach
  • Tum
  • Digitalisierung
  • Investoren
  • Website
  • Menschen
  • Stellenanzeige
  • Deutschland
  • Region
  • Unternehmen
NR 107 | B2B Themenmagazin | Themen: TUM CAMPUS HEILBRONN AKADEMISCHE EXELLENZ • START-UPS • IT & DIGITALISIERUNG • BESTESEITEN.DE • MENSCHEN & MITTELSTAND

IT & DIGITALISIERUNG

IT & DIGITALISIERUNG www.shutterstock.com – TierneyMJ IT-SICHERHEITSAGENDA 2029 DES BUNDES- VERBANDS IT-SICHERHEIT E.V. Deutschland und Europa müssen angemessen und souverän die digitale Zukunft gestalten können. Dazu hält es der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) für dringend erforderlich, dass Deutschland im Bereich der IT- Sicherheit eine Vorreiterrolle einnimmt. Für die nächsten beiden Legislaturperioden des Deutschen Bundestages hat TeleTrusT deshalb mit seiner IT-Sicherheitsagenda 2029 wichtige und dringende Forderungen aufgestellt. Da sind die zentralen Forderungen des Verbands: 1. Klares Bekenntnis zu unbeschränkter IT-Sicherheit 2. Technologische Souveränität im Bereich IT-Sicherheit schaffen - für eine werteorientierte, sichere und vertrauenswürdige digitale Zukunft 3. Auf- und Ausbau von IT-Sicherheitsinfrastrukturen für Bürger, Unternehmen und Verwaltung fordern und fördern 4. Mehr IT-Sicherheitstechnologie „Made in Germany“ in der Praxis 5. Verbot der Kompromittierung von IT-Sicherheit, keine Backdoors, Staatstrojaner oder geschwächte Verschlüsselung 6. Europäische IT-Sicherheitsgesetze für eine erhöhte Rechtsund Investitionssicherheit - klar, konsolidiert und agil TeleTrusT-Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Norbert Pohlmann: „Die IT-Sicherheitsprobleme und daraus resultierende Schäden nehmen stetig zu. Vor vier Jahren mit 50 Milliarden Euro beziffert, über 100 Milliarden Euro vor zwei Jahren, betragen sie mittlerweile mehr als 220 Milliarden Euro. Die neue Bundesregierung muss auf allen Ebenen und gemeinsam mit den relevanten Stakeholdern dafür sorgen, dass diese Schäden deutlich vermindert werden. Denn nur so erreichen wir das Ziel, eine souveräne, sichere und vertrauenswürdige digitale Zukunft zu schaffen.“ Rechtsanwalt Karsten U. Bartels LL.M., stellvertretender Tele- TrusT-Vorstandsvorsitzender: „Wenn wir eine technologische und digitale Souveränität Deutschlands und Europas wollen, muss die Politik in den nächsten zwei Legislaturperioden die IT-Sicherheit massiv stärken. Unsere sechs Kernforderungen stellen zusammen, was dazu erforderlich ist: der Staat hat IT- Sicherheit aktiv zu fördern und nicht zu kompromittieren. Das betrifft auch das Recht auf Verschlüsselung ohne staatliche Hintertüren. IT-Sicherheitsinfrastrukturen sind so auszubauen und vom Staat selbst zu nutzen, dass Sie im privaten und geschäftlichen Alltag ankommen.“ Technologische und digitale Souveränität kann nur durch ein zielgerichtetes und langfristiges Vorgehen erfolgreich umgesetzt werden. Derzeit existieren zu viele Einzelinitiativen, die kaum Wirkung zeigen. Es bedarf einer Umsetzungsstrategie, die Ziele definiert, Maßnahmen priorisiert und festlegt sowie eine Aufgabenverteilung zwischen Politik, Verwaltung, Hersteller- und Anwendungsunternehmen und Forschung vornimmt. Die Politik ist aufgerufen, den Startimpuls für die Umsetzungsstrategie zu setzen und sie langfristig zu unterstützen. Andere Staaten verfolgen bereits konsequent entsprechende Umsetzungspläne. Demzufolge muss Deutschland und Europa seine Konkurrenzfähigkeit gegenüber anderen Regionen neu erlangen und erhalten, um weitestgehend unabhängig die digitale Zukunft zu gestalten. Detaillierte Informationen zu der IT-Sicherheitsagenda sind hier im Internet zu finden: www.teletrust.de/teletrust-it-sicherheitsagenda. www.b2bhnf.de 16 www.b2bhnf.de

IT-SICHERHEIT & IT-FORENSIK FÜR IHR UNTERNEHMEN IT-SICHERHEIT Als Dienstleister im Sicherheitsbereich bieten wir Ihnen ein umfassendes Portfolio an Sicherheitsprodukten und -lösungen. Verbunden mit langjähriger Erfahrung bieten wir Ihnen die gesamte Bandbreite von passgenauen Lösungen für Ihre Sicherheitsfragen. IT-Sicherheit wird nicht nur durch den Einsatz der richtigen Produkte sichergestellt. Vielmehr handelt es sich um einen kontinuierlichen Verbesserungs-Prozess. Unsere Dienstleister unterstützen Sie gern bei der Erarbeitung von Sicherheitsrichtlinien, der Absicherung Ihres Netzwerkes, der Überwachung und dem richtigen Reagieren auf Angriffe auf Ihr Netzwerk, sowie bei der Überprüfung und Verbesserung der bestehenden Sicherheits-Infrastrukturen. IT-FORENSIK Phalanx- IT ist Ihr Forensik-Partner für die Sicherung und Analyse digitaler Spuren in Computersystemen, Unternehmensnetzwerken und im Internet. Damit Ihr Unternehmen gegenüber Cyberangriffen und IT-Sicherheitsvorfällen gut gewappnet ist, helfen wir Ihnen bei der Absicherung und Risikoeinschätzung Ihrer IT-Infrastruktur. Im Falle eines IT-Sicherheitsvorfalles stehen wir Ihnen als zuverlässiger Partner zur Seite. Die zertifizierten Experten der Phalanx-IT GmbH arbeiten nach internationalen Standards der IT-Forensik und begleiten Sie bei der Vorplanung forensischer Maßnahmen, führen Beweismittelsicherungen vor Ort oder in unserem Lab durch. Wir führen für Sie die Datenaufbereitung und -analyse zuverlässig durch und erstellen bei Bedarf für Sie ein Sachverständigen-Gutachten, welches vor Gericht verwendet werden kann. PHALANX-IT GMBH Im Zukunftspark 5 74076 Heilbronn Tel: +49 7131 39405 - 0 Fax: +49 7131 39405 - 10 info@phalanx-it.de Standort Nürnberg Hohensteinerstraße 30 90482 Nürnberg Tel: +49 7131 39405 - 244 https://fil.phalanx-it.de

B2B Themenmagazin

Über uns


Das B2B Themenmagazin erscheint monatlich zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen als Beilage in der Printausgabe der WirtschaftsWoche in Baden-Württemberg.