Aufrufe
vor 3 Wochen

THEMENMAGAZIN NR.110 HEILBRONN-FRANKEN

  • Text
  • Steuerfragen
  • Pandemie
  • Wirtschaftspruefer
  • Rechtsanwalt
  • Menschen
  • Ueberbrueckungshilfen
  • Firmenjubilaeum
  • Lohnsteuer
  • Wirtschaft
  • Corona
  • Unternehmen
  • Steuerberater
  • Quartal
  • Mittelstand
  • Standort
  • Thema
  • Betriebsfeiern
  • Kanzlei
  • Heilbronn
  • Deutschland
NR 110 | B2B Themenmagazin | Themen: RECHTSANWALT, WIRTSCHAFTSPRÜFER & STEUERBERATER • BESTESEITEN.DE • MENSCHEN & MITTELSTAND

STEUERBERATER &

STEUERBERATER & WIRTSCHAFTSPRÜFER ERHOLUNG HÄLT TROTZ BREMSEFFEKTEN AN Im IHK-Bezirk Heilbronn-Franken hat sich die konjunkturelle Erholung im 3. Quartal 2021 fortgesetzt. Die Lageurteile der regionalen Unternehmen erreichen den höchsten Stand seit rund drei Jahren. Besonders der Einzelhandel, die Dienstleister und das Hotel- und Gaststättengewerbe melden aufgrund der Lockerungen der pandemiebedingten Einschränkungen eine deutlich verbesserte Geschäftslage. Auch das Baugewerbe berichtet von sehr guten Geschäften. Hingegen bremst in der Industrie die Materialknappheit den Aufwärtstrend. Die Aussichten der regionalen Wirtschaft für die kommenden Monate trüben sich durch die Lieferengpässe und mögliche Corona-Einschränkungen im Winter auf hohem Niveau ein. Gesamtkonjunktur – Lageurteile klettern weiter Die Lageurteile der regionalen Unternehmen klettern seit dem Tiefpunkt im 2. Quartal 2020 ungebrochen weiter. Sie erreichen im 3. Quartal 2021 den höchsten Stand seit rund drei Jahren. Die Hälfte (Vorquartal 47 Prozent) der Betriebe bezeichnet die aktuelle Geschäftslage als gut, während ein Zehntel (Vorquartal 16 Prozent) mit dem Geschäftsverlauf unzufrieden ist. Die Erwartungen für die kommenden zwölf Monate haben sich auf hohem Niveau etwas verschlechtert. Sie liegen weiterhin deutlich über dem langfristigen Durchschnitt. 34 Prozent (Vorquartal 42 Prozent) der Betriebe rechnen mit einem günstigeren zukünftigen Geschäftsverlauf. Wie im Vorquartal blicken lediglich neun Prozent mit Skepsis in die Zukunft. Ihre Finanzierungssituation beurteilt insgesamt noch knapp ein Viertel (Vorquartal 45 Prozent) als problematisch. Große Sorgen bereitet den Unternehmen nach wie vor das Thema Rohstoffversorgung. 64 Prozent (Vorquartal 63 Prozent) der Betriebe geben hohe Energie- und Rohstoffpreise als Geschäftsrisiko an. Neben der Corona-Pandemie mit 39 Prozent (Vorquartal 50 Prozent) stellt der Fachkräftemangel mit 58 Prozent (Vorquartal 48 Prozent) ein weiteres großes Geschäftsrisiko dar. Die Einstellungsbereitschaft der Unternehmen ist erneut gestiegen. 29 Prozent (Vorquartal 27 Prozent) planen Neueinstellungen, während elf Prozent (Vorquartal 16 Prozent) Stellenstreichungen in Betracht ziehen. Der Aufschwung am Arbeitsmarkt dürfte sich daher in den nächsten Monaten fortsetzen. Konjunkturerholung ist kein Selbstläufer IHK-Hauptgeschäftsführerin Elke Döring: „Die Konjunkturerholung ist kein Selbstläufer, wie die nachlassenden Geschäftserwartungen der Unternehmen zeigen. Die Corona-Pandemie bleibt eine Belastung. Unterbrochene Lieferketten und Preissteigerungen wirken sich für viele Unternehmen negativ aus.“ Gleichzeitig haben besonders vom Lockdown betroffene Betriebe ihre Verluste noch nicht aufgeholt. Sie kämpfen weiter mit Liquiditätsengpässen. Im Dienstleistungssektor sorgt zudem die Entwicklung der Infektionszahlen im Winter für Unsicherheit. Elke Döring: „Die regionale Wirtschaft benötigt daher verlässliche und wachstumsfreundliche Rahmenbedingungen, damit sich die Erholung stabilisieren und an Tiefe gewinnen kann.“ Das konjunkturelle Wachstum dürfte in den nächsten Monaten abflachen. Mit dem Nachfragestau in der Industrie besteht Potenzial für einen Wachstumsschub, sobald sich die Angebotsengpässe bessern. Damit dürfte allerdings erst im Laufe des kommenden Jahres zu rechnen sein. Der aktuelle Konjunkturbericht ist nach den verschiedenen Branchen unterteilt. Die Einzelergebnisse können auf der Internetseite der IHK Heilbronn-Franken heilbronn.ihk.de abgerufen werden, indem man der Navigation folgt: Home > Standort > Konjunktur > Konjunkturbericht > Branchenergebnisse - Konjunkturumfrage 3. Quartal 2021. www.b2bhnf.de Steuereinnahmen brutto in Deutschland aus der Gewerbesteuer in Milliarden Euro nach Quartalen bis 2. Quartal 2021 2018 2019 2020 2021 Quartal 1 13,9 14,1 13,4 13,8 Quartal 2 14,6 14,9 8,8 13,7 Quartal 3 13,8 12,7 10,2 * Quartal 4 13,7 13,8 12,8 * Gesamtjahr 55,9 55,4 45,3 * Differenz zum Vorjahr 2,1 -0,4 -10,1 *Zahlen liegen noch nicht vor Grundlage: www.statista.de 8 www.b2bhnf.de

BESTESEITEN.DE TOP-WEBSITES AUS DER REGION HEILBRONN-FRANKEN B2B NR. WEBSITE TREND 1 wuerth.de K 0 2 adgoal K 0 3 bechtle.com K 0 4 wuerth.com K 0 5 eshop.wuerth.de G 1 6 ebmpabst.com H -1 7 ecom-ex.com K 0 8 marbet.com K 0 9 die-menue-manufaktur.de G 8 10 gemu-group.com H -1 11 optima-packaging.com G 2 12 elektronik-werkstatt.de NEU 13 schunk.com H -2 14 wachtel-shop.com K 0 15 inkom-consulting.com NEU 16 stahlcranes.com H -6 17 bartec.de H -5 18 metallbau-onlineshop.de NEU 19 ids-imaging.com G 2 20 ziehl-abegg.com H -5 21 burkert.com G 1 22 arnold-fastening.com H -4 23 big-benny.de NEU 24 weinig.com H -4 25 afriso.com H -1 26 baumann-oil.de G 1 27 ggbearings.com G 2 28 berner.eu H -5 29 witeg.de G 10 30 brand.de K 0 31 wuerth-industrie.com H -3 32 gueldner.com NEU 33 as-schneider.com H -7 34 weima.com H -3 35 wassertank-ibc.de H -1 36 vacuubrand.com G 2 37 isafe-mobile.com G 3 38 we-online.de H -19 39 rheinmetall-automotive.com H -14 40 veigel-automotive.de H -5 41 kaco-newenergy.com G 9 42 lutz-pumpen.de K 0 43 baer-automation.de G 10 44 illig.de G 4 45 ansmann.de NEU 46 fm-systeme.de NEU 47 bott.de H -4 48 munzing.com H -4 49 wittenstein.de NEU 50 fibro.de H -4 B2B/B2C NR. WEBSITE TREND 1 sparkasse-tauberfranken.de K 0 2 intersport.de G 1 3 hs-heilbronn.de H -1 4 sparkasse-sha.de K 0 5 beyerdynamic.de G 2 6 stimme.de K 0 7 jako.de H -2 8 vobamt.de K 0 9 akon.de G 4 10 schachtabdeckung-kunststoff.de H -1 11 tfa-dostmann.de K 0 12 echo24.de G 2 13 tectake.de G 4 14 kueffner-hof.de H -2 15 primeros.de H -5 16 bad-mergentheim.de G 2 17 main-tauber-kreis.de G 4 18 burg-stettenfels.de H -3 19 weingut-fischer.de NEU 20 gemeindeahorn.de G 2 21 schwaebischhall.de NEU 22 dekoanddesign.de H -3 23 schwab-wein.de H -3 24 landkreis-heilbronn.de K 0 25 wms-hn.de G 1 26 freudenberg-main.de H -1 27 eppingen.de K 0 28 k-m.de G 4 29 pflanzen-mauk.de NEU 30 nsu-hammel.de K 0 31 satanlagenforum.de H -3 32 pflanzen-koelle.de H -3 33 roto-dachfenster.de H -16 34 moritz.de G 5 35 heilbronn.de G 1 36 fnweb.de G 7 37 volksbank-heilbronn.de H -6 38 d-c-fix.com H -7 39 mueller-reisen.com G 1 40 skai.com G 1 41 cambuy.de H -4 42 solana-sonnensegel.de H -4 43 knorrprandell.com NEU 44 weikersheim.de K 0 45 schwaebisch-hall.de H -11 46 spielberger-muehle.de NEU 47 keilbach.com H -2 48 radioton.de H -6 49 wertheim24.de H -2 50 wertheimerportal.de H -2 Website des Monats: INKOM-CONSULTING.COM DER SPEZIALIST FÜR ALLE ORGANISATIONEN IM MITTELSTAND Der Rang der Websites wurde Mitte Oktober über das Analyseprogramm von Alexa abgefragt. Die Daten des Unternehmens stammen aus einem Panel. Dabei handelt es sich um eine Stichprobe bei Internetnutzern, die eine der von Alexa angebotenen Browsererweiterungen verwenden. Darüber hinaus wird ein Großteil der Daten Alexa direkt von Websites zur Verfügung gestellt, die das Alexa-Skript auf ihrer Website installiert haben. Anhand dieses Algorithmus wird für messbare Internetseiten als Schätzung ein internationaler Rang ausgewiesen. © Alexa Internet, Inc. www.alexa.com Auswertung über das Analyseprogramm In der Reihenfolge des internationalen Alexa-Rangs sind die Domains von Websites für die Zielgruppen B2B und B2C/B2B von 1 bis 50 durchnummeriert. Grundlage für die Auswertung sind derzeit 3.410 Internetseiten aus Heilbronn-Franken. Die Rangliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Da sich die Werte bei Alexa laufend ändern, kann die aktuelle Reihenfolge vom veröffentlichten Rang abweichen. Nimmt Ihre Website schon an dem Ranking teil? Jetzt kostenlos unter www.besteseiten.de eintragen! Ranking www.b2bhnf.de 9

B2B Themenmagazin

Über uns


Das B2B Themenmagazin erscheint monatlich zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen als Beilage in der Printausgabe der WirtschaftsWoche in Baden-Württemberg.